In Kooperation mit:

SKFM – Der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer Düsseldorf e.V.

© 2019  Villa Wichtel - Kindertagespflege

Petersenstraße 1
40474 Düsseldorf-Golzheim

Telefon: 0171 67 07 096
E-Mail: 
wichtelangie@yahoo.de

  • Facebook - Grau Kreis

Zusammenarbeit mit den Eltern

 

Die Zusammenarbeit mit den Eltern beginnt bereits beim Erstkontakt. Das erste Gespräch ist oft schon entscheidend ob beide Seiten das Gefühl haben das eine Zusammenarbeit möglich ist oder ob die erzieherischen Vorstellungen eventuell zu weit voneinander entfernt sind.

 

Erstgespräch:

Beim Erstgespräch geht es neben den formalen Informationen (Rahmenbedingungen und pädagogische Formen und Ziele der Tagespflegestelle, wichtige Informationen des Kindes –Essens- und Schlafgewohnheiten, Erziehungsvorstellungen etc.) auch darum den Eltern das Gefühl zu geben, ernst genommen zu werden sowie auf ihre Fragen, Wünsche und Bedürfnisse weitestgehend einzugehen.

Es ist wichtig dass man sich auf Augenhöhe begegnet und sich dies auch immer wieder in Erinnerung ruft.

 

Eingewöhnungszeit:

Die Eingewöhnungszeit in der Villa Wichtel beträgt ca. 4 Wochen und erfolgt nach dem Berliner – Eingewöhnungsmodell, welches speziell auf Kinder unter drei Jahren ausgerichtet ist. In dieser Zeit ist es wichtig eine gute Vertrauensbasis aufzubauen. Die Eltern sollen sich zu Beginn als „Stille Betrachter“ sehen. Sie sollen sehen wie ich arbeite und sich ihr Kind durch die Räumlichkeiten bewegt.

 

Sobald Kind und Eltern sich wohlfühlen findet die erste Zeit ohne Eltern statt. Am ersten Tag (ohne Eltern) bleibt das Kind zunächst für eine halbe Stunde alleine in der Villa Wichtel. Am nächsten Tag steigert man die Uhrzeit usw.

 

Gerade in der Eingewöhnungszeit ist ein regelmäßiger Austausch sehr wichtig. Im weiteren Verlauf reichen oftmals kurze Gespräche aus.