In Kooperation mit:

SKFM – Der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer Düsseldorf e.V.

© 2019  Villa Wichtel - Kindertagespflege

Petersenstraße 1
40474 Düsseldorf-Golzheim

Telefon: 0171 67 07 096
E-Mail: 
wichtelangie@yahoo.de

  • Facebook - Grau Kreis

Ziele und Formen

 

Bei der Arbeit mit den Tagespflegekindern liegt der Fokus für mich auf den individuellen Bedürfnissen der Kinder. Jedes Kind in seiner Persönlichkeit, mit seinen eigenen Interessen und Begabungen wahrzunehmen ist mir in meiner Arbeit ein großes Anliegen. Die Größe der Gruppe sowie die Größe der Räumlichkeiten bietet den Kindern genug Freiraum sich zu entfalten und gleichzeitig den sozialen Kontakt untereinander zu erlernen und einzuüben.

 

Die Tagespflegekinder profitieren sehr von dem sozialen Kontakt mit vielen Kindern in so jungem Alter, da sie dadurch schon früh erlernen Konflikte gemeinsam auszutragen und das Spielen gemeinsam zu erleben. Dies erleichtert ihnen den späteren Einstieg in die Kindergartengruppen sehr.

 

Entwicklungsbedingungen und Möglichkeiten des einzelnen Kindes in der Tagespflegestelle:

 

Zu den pädagogischen Aufgaben einer Tagespflegeperson zählen Erziehung, Bildung, Förderung und Pflege. Voraussetzung für diese Bereiche ist dass die Tagespflegperson eine Bindung zu dem Kind herstellen kann. Bindung schafft Vertrauen und Vertrauen sollte die Grundlage bei der Arbeit mit Kindern sein neben einem respektvollem und gleichberechtigtem Umgang mit dem Kind. Nur wenn diese Faktoren geben sind, kann das Kind sich auf die pädagogischen Bereiche und die damit zusammenhängenden Lernprozesse einlassen.

 

Soziale Kontakte: Zwischen den Kindern und Erwachsenen:

 

In der Villa Wichtel werden die Kinder von mir als vollwertige und erstzunehmende Menschen angesehen. Demnach ist es wichtig die Kinder in ihrer jeweiligen Persönlichkeit, Entwicklung, Erfahrungen und Erlebnissen wahrzunehmen. Um all diese Bereiche zu Leben und zu Erleben lasse ich ihnen die nötigen Freiräume. Ich sehe mich als Begleiter, denn die Kinder sind selbst die Entdecker ihrer eigenen Lebenswelt.

 

Grundsätzliche Erziehungsvorstellungen orientieren sich an den individuellen Bedürfnissen der Kinder (Bewegung-Ruhe, Zuwendung-Abstand etc.). Täglich wird für eine gute Atmosphäre gesorgt, in der die Kinder ihre sprachliche Ausdrucksfähigkeit ihrem Entwicklungsstand gemäß ausbilden können. Ich bemühe mich mit den Kindern viel zu reden, ihnen bei sämtlichen Fragen Rede und Antwort zu stehen, mit ihnen zu singen sowie ihnen aus Büchern vorzulesen.